direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Objektorientierte Modellentwicklung zur Beschreibung dichte- abhängiger Strömungs-, Transport- und Reaktionsprozesse im Interaktionsbereich Küstenaquifer zum Oberflächengewässer

Projektleiter
Prof. Dr.-Ing. R. Hinkelmann Prof.Dr. M.Schlüter (Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dipl.-Ing. M. Schankat M.Sc.
Projektdauer
01.05.06 - 30.04.09
Finanzierung
DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft
Projektpartner
Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven, Abteilung Marine Geochemie

Poster

Das Dateilinks-Plugin steht nicht mehr zur Verfügung. Bitte verwenden Sie statt dessen das Plugin TUB Downloadliste.
Für die Löschung des alten Inhaltselements wenden Sie sich bitte an webmaster unter Nennung des Direktzugangs.

Submariner Grundwasseraustritt durch so genannte "seeps" oder "pockmarks" und die dabei mittransportierte Stofffracht beeinflussen die in den Sedimenten der Kontinentalränder ablaufenden Reaktionsprozesse und somit auch die Gesamtökologie des küstennahen marinen Lebensraums. Eine fundierte Abschätzung dieser Stoff¬flüsse auf großräumigen Skalen ist dabei von überge¬ordnetem Interesse. Untersuchungen zum submarinen Grundwasserausstrom werden vom AWI in Bereichen der Ostsee und in Wattgebieten der Nordsee (z. B. im Sahlenburger Watt) durchgeführt. Im Rahmen des Projekts soll ein verbessertes Prozess-verständnis des submarinen Grundwasseraustritts erlangt und darauf aufbauend ein objektorientiertes Modell zur Beschreibung dichteabhängiger Strömungs-, Transport- und Reaktionsprozesse in porösen Medien entwickelt werden. Mit der Anbindung an ein Modell der freien Wassersäule soll untersucht werden, wie sich die im Wesentlichen aus den "seeps" austretenden Wasser- und Stoffflüsse in das Oberflächenwasser einmischen und darin verteilen. Zu den geplanten Arbeitsschritten gehören Strömungs- und Transportmodellierungen zur Verbesserung des Prozessverständnisses (dichteinduziert mit MUFTE_UG), die Entwicklung eines objektorientierten dichteinduzierten Ein-Phasen/Mehr-Komponenten Modells für Strömungs-, Transport- und Reaktionsprozesse mit einer Finiten-Volumen-Formulierung und die Kopplung mit der freien Wassersäule.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.marum.de/

Projektgebiet Sahlenburger Watt
Lupe
Schema "Submariner Grundwasseraustritt" (links); "Seep" im Projektgebiet (rechts)
Lupe
Chemische Prozesse in den Ozeansedimenten
Lupe
Darstellung der Dichteverteilung des Wassers beim Henry-Problem (rhow in kg/m³)
Lupe
Transportmodellierung an einem "seep", Darstellung der Dichteverteilung (rhow in kg/m3)
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe